KAWAI K5000W

Ein Neuer hat sich in meinem Studio dazugesellt. Ein KAWAI K5000W, ein additiver Synthesizer, erzeugt praktisch alles Denkbare an Sounds, vor allem atmosphärische Sachen. Allerdings ist das Teil jetzt gut 20 Jahre alt, da hat man an ausgefeilte Bedienkonzepte noch nicht gedacht. Insofern ist die Bedienung was für einen Studenten der Elektrotechnik. Aber ich werde mich definitiv damit auseinandersetzen.

Und so sieht der Gute aus:

k5000

Hier ein Beispiel einer Editiermaske, in diesem Falle die Harmonischen:

k5000_display

Dumm nur, wenn man dann feststellt, daß die Kopfhörerbuchse nicht funktioniert, dann muss man den alten Herrn nämlich mal aufschrauben...

k5000_open

...und stellt fest, daß sich die Leiterbahnen auf der Kopfhörerplatine gelöst haben. Also werden kurzerhand mit Geduld und Spucke ein paar Drahtbrücken aufgelötet, wofür ist man schliesslich Radio- und Fernsehtechniker?

k5000_headphones

Jetzt kann man sich wieder wunderbar das Gehör massieren, ohne die Nachbarn zu stören. Ihr werdet das Teil mit ziemlicher Sicherheit in einer der nächsten Produktionen zu hören bekommen.

Ein Wermutstropfen bleibt allerdings: Eine Spule im Netzteil verursacht ein störendes Pfeifen. Kurz oder lang werde ich das auch noch austauschen müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*